Black Jack, auch bekannt als "21", ist das wohl bekannteste Casino Spiel der Welt. Es gibt viele Geschichten über die Herkunft des Kartenspiels: Einige Quellen sagen, dass es im 17. oder 18. Jahrhundert, in Spanien oder Frankreich, erfunden wurde. Andere Quellen sagen, dass bereits Cäsar sehr viel Spaß mit diesem Spiel hatte.

Was ist Blackjack?

Blackjack zählt definitiv zu den beliebtesten Casinospielen und wird manchmal auch "21" genannt. Woher das Spiel genau stammt, wird schon lange diskutiert. Aus einigen Quellen geht hervor, dass das Spiel im 17. oder 18. Jahrhundert in Spanien oder Frankreich entstand, andere Quellen berichten dagegen, dass es aus dem Römischen Reich stammt.

Wie spielt man Blackjack?

Als Spieler bekommst du zwei Karten ausgeteilt, deren Werte addiert werden. Bildkarten haben einen Wert von 10, ein Ass kann einen Wert von 1 oder 11 haben. Alle anderen Karten haben den Wert, der auf der Karte zu sehen ist. Nachdem du zwei Karten erhalten hast, kannst du dich entscheiden, ob du weitere Karten aufnehmen möchtest.

Wenn du keine weiteren Karten mehr möchtest, kannst du dich für "stay" entscheiden. Der Dealer zeigt dir dann seine verborgene Karte und hat dieselbe Möglichkeit. Der Dealer ist aber an einige Regeln gebunden. Er muss zum Beispiel so lange Karten aufnehmen, bis der Wert 17 oder höher entspricht, danach darf er keine weitere Karte aufnehmen.

Beim Blackjack hast du verschiedene Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel den Einsatz verdoppeln und im Gegenzug eine Karte zurückerhalten. Wenn deine ersten beiden Karten den gleichen Wert haben, kannst du sie außerdem in zwei Hände splitten. Sie werden dann als zwei voneinander unabhängige Hände gezählt.

Wenn die aufgedeckte Karte des Dealers ein Ass ist, kannst du dich versichern. Eine Versicherung bedeutet, dass du dich gegen ein Blackjack des Dealers versicherst.

Wie kannst du beim Blackjack gewinnen?

Du kannst auf drei unterschiedliche Arten gewinnen:

  • Wenn du mit deinen ersten beiden Karten die 21 triffst, wird das Blackjack genannt. Der Dealer darf dabei aber nicht gleichzeitig ein Blackjack haben.
  • Wenn deine Summe höher ist als die des Dealers, dabei aber den Wert 21 nicht übertrifft.
  • Wenn der Dealer eine weitere Karte aufnimmt und seine Hand dann über 21 reicht, dann ist der Dealer "busted".  

Die schlechteste Hand, die du bei diesem Spiel bekommen kannst, ist 16, gefolgt von 15. Die beste Hand ist 21, die zweitbeste ist 20 und überraschenderweise ist 11 die drittbeste.

Live-Blackjack

Live-Blackjack bietet dir das realistischste Spielerlebnis, ohne dabei wirklich in einem echten Casino sein zu müssen. Beim Live-Blackjack spielst du in Echtzeit mit einem echten Dealer, aber online. Das ist ideal für Spieler, die das Spiel lieben, es aber vorziehen, es gemütlich von zu Hause aus im Lieblingssessel zu genießen.

Spiele Blackjack auf deinem Handy

Das klassische Blackjack kann am PC, Tablet oder Handy gespielt werden. Das Spiel funktioniert genau gleich. Spiele mit einer oder mehreren Händen gleichzeitig. Entscheide dich einfach für das Gerät, von dem aus du am liebsten spielen möchtest.

Fakten über Blackjack

Blackjack ist ein Spiel für dich als Spieler, und hier ist das Spiel dein Gegner ist und nicht der Dealer. Das solltest du immer im Kopf behalten.

Als Spieler hast du beim klassischen Blackjack eine Gewinnchance von 49%. Dieser Fakt macht das Spiel zu einem fairen Tischspiel. Das Haus hat immer einen Vorteil, viele Spieler sagen aber, dass man den Hausvorteil mit der richtigen Strategie auf bis zu 0,28% reduzieren kann.

Mathematisch gesehen gewinnt der Dealer 48 von 100 Händen und du 44, 8 Hände enden außerdem in einem Unentschieden. Das liegt daran, dass du deine Hand zuerst spielst. Stelle sicher, dass du immer auf die Hausregeln achtest, denn diese bestimmen über deine Vorteile und entscheiden, ob und welchen Vorteil du hast.

Mehr erfahren
weniger leen
Jump Right Back In
Am besten bewertete Spiele
Die beliebtesten Spiele
Die neuesten Spiele
Die Einhorn Top 15
Weitere Spiele

End of content

No more pages to load